März 2013

Titelseite promedia Ausgabe 03/2013
Feindbild
Rundfunkbeitrag

Artikel online

Folgende Artikel aus dieser Ausgabe können Sie sich als PDF anschauen:

Olaf Scholz (SPD), Erster Bürgermeister Hamburgs

Rundfunkbeitrag wird bei Notwendigkeit 2014 nachjustiert

Interview als PDF

Björn Böhning (SPD), Chef der Senatskanzlei Berlins

Gegner des Beitrages wollen öffentlich-rechtliches System treffen

Interview als PDF

Prof. Dr. Dieter Dörr, Direktor des Mainzer Medieninstituts

Eine Steuer anstelle des Beitrages ist rechtlich zweifelhaft

Interview als PDF

komplettes Inhaltsverzeichnis

Titelthema: Feindbild Rundfunkbeitrag

Burkhardt Müller-Sönksen (FDP), Medienpolitischer Sprecher
GEZ- Neuer Wein in alten Schläuchen

Martin Dörmann (SPD), Medienpolitischer Sprecher
Rundfunkbeitrag - eine rechtlich zulässige Abgabe

Ruprecht Polenz (CDU), Vorsitzender des ZDF-Fernsehrates
ARD und ZDF müssen bei den Ausgaben transparenter werden

Prof. Dr. Karola Wille, Intendantin des MDR
Die Veränderungen brauchen mehr Zeit als ich dachte

Außerdem:

Dr. Claudia Nothelle, Programmdirektorin des rbb
„Fritz“ war und ist Vorbild für die jungen Radios der ARD

Christine Strobl, Geschäftsführerin der Degeto
Die Degeto ist auf dem Weg der Normalisierung

Studie der Uni Jena zur Akzeptanz des Rundfunkbeitrages

Prof. Dr. Wolfgang Seufert, Universität Jena
Das meiste Geld für Medien wird immer noch für Bücher ausgegeben

Axel E. Fischer (CDU), Vorsitzender der Internet-Enquete
Netzpolitik ist kein Orchideenthema mehr

Pay-TV gelingt der Durchbruch in Deutschland

Gary Davey, Vice-President Programming, Sky Deutschland
Die Zuschauer honorieren die Innovationsfreude bei Sky

Katharina Behrends, Geschäftsführerin NBC Universal
Pay-Kanäle erreichen Marktanteile wie Free-Spartenkanäle

Marc Schröder, Geschäftsführer RTL interactive
Social Media befeuert die Bewegtbildnutzung

Schulterschluss für den besonderen Kinderfilm

Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und Intendant des NDR
ARD ist führend bei Fernsehdokumentationen und Dok-Filmen

Dr. Olaf Joachim (SPD), Chef der Bremer Senatskanzlei,

und Dr. Hans Hege, Direktor der MABB
Die Zukunft von DVB-T ist umstritten

Christoph Keese, Public Affairs, Axel Springer AG
Wer unsere Inhalte im Netz nutzen will, muss fragen

Ulrich Ende, Geschäftsführer der dapd
Eine neuaufgestellte dapd hat gute Chancen am Markt