Mai 2010

Titelseite promedia Ausgabe 05/2010
Wettbewerb der Plattformen:
Kabel in Kampfeslust

Artikel online

Folgende Artikel aus dieser Ausgabe können Sie sich als PDF anschauen:

Stefan Mappus, Ministerpräsident von Baden-Württemberg:

EinWerbeverbot für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk soll kommen

Interview als PDF

Florian Geyer, Rechtsanwalt, Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Novellierung des Jugendmedienstaatsvertrages in der Endphase

Interview als PDF

Dr. Stefan Lütje, Rechtsanwalt, Partner, Olswang LLP:

Deutsche Filmförderung gehört zu den effektivsten Fördersystemen weltweit

Interview als PDF

komplettes Inhaltsverzeichnis

Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei Sachsen-Anhalts:
Der 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag muss nicht novelliert werden

Jürgen Doetz, Präsident des VPRT:
Bei den Online-Angeboten von ARD und ZDF ist Brüssel weiter eine Option

Dr. Verena Wiedemann, ARD-Generalsekretärin:
Smartphone-Pläne und Drei-Stufen-Test sind mit EU-Vereinbarung konform

Titelthema

- Christoph Wagner, Rechtsanwalt, Berlin
- Ferdinand Kayser, Präsident und Vorstandsvorsitzender SES Astra
- Harald Rösch, Vorsitzender der Geschäftsführung, Kabel BW
- W. Gene Musselman, Geschäftsführer, Unitymedia
- Dietmar Schickel, Chief Commercial Officer, Tele Columbus
- Lorenz Glatz, Chief Technology Officer, Kabel Deutschland
- Bertram Bittel, Vorsitzender der technischen Kommission der ARD

Außerdem:

Katja Riefler, Geschäftsführerin RISolutions:
80 Prozent der Zeitungsverlage werden in Kürze Paid Content anbieten

Stephan Zech, Geschäftsführung Programmmedien, Axel Springer:
Die Relevanz von EPGs wird für alle Plattformen zunehmen

Dr. Stefan Gärtner, Leiter Koproduktion und Film German Free TV Holding:
ProSiebenSat.1 will sich unverändert für den deutschen Film engagieren

Thomas Fuchs, Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein:
Product-Placement wird sich im privaten TV nur langsam durchsetzen

Hans-Peter Urban, Geschäftsführer Studio Hamburg Gruppe:
Studio Hamburg agiert heute global und will dieses Engagement verstärken

Dr. Gerd Bauer, Hörfunkbeauftragter der DLM:
Großes Interesse an nationaler digitaler Hörfunkverbreitung