Februar 2010

Titelseite promedia Ausgabe 02/2010
Gipfelstürmer deutscher Film:
Jetzt wird das Geld knapp

 

Artikel online

Folgende Artikel aus dieser Ausgabe können Sie sich als PDF anschauen:

Burkhardt Müller-Sönksen, Medienpolitischer Sprecher der FDP:

Medienabgabe sollen GEZ und KEF überflüssig machen

Interview als PDF

Prof. Dr. Mathias Schwarz, Geschäftsführer Kino der Produzentenallianz:

2010 und 2011 werden für die deutschen Spielfilmproduzenten problematisch

Interview als PDF

Dorothea von Wichert-Nick, Geschäftsführerin Solon Unternehmensberatung:

Die Kabelnetzbetreiber verfügen über keine entscheidende Marktmacht mehr

Interview als PDF

komplettes Inhaltsverzeichnis

Christian Wulff, Ministerpräsident Niedersachsens:
Das Leistungsschutzrecht für Verlage sollte nicht übereilt eingeführt werden

17. Bericht der KEF - ARD und ZDF müssen mehr sparen

Dagmar Reim, Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg:
rbb spart an Personal, bei Sachkosten und Investitionen

Dietmar Timm, Leiter DRadio Wissen:
Finanzierung erfolgt aus Rücklagen und Einsparungen des Deutschlandradio

Titelthema

Dieter Kosslick, Direktor der Berlinale:
Berlinale leitet aus ihrer Geschichte ihr Selbstverständnis für die Zukunft ab

Eva Hubert, Geschäftsführerin Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein:
Deutsche Produzenten müssen stärker international koproduzieren

Dr. Geza Martin Toth-Feher, Geschäftsführer CB Equity Partners:
Filmfonds haben Refinanzierungs- und Vermarktungsprobleme

Norbert Sauer, Geschäftsführer UFA Film - und Fernsehproduktion:
Die knappe Eigenkapitaldecke stellt für viele Produzenten ein Problem dar

Christiane Stützle, Hogan & Hartson Raue LLP, Berlin:
China hat sich als attraktiver Absatz- und Koproduktionsmarkt etabliert

Außerdem:

Claus Grewenig, stellvertretender Geschäftsführer des VPRT:
Private Sender fordern einen besseren Schutz ihrer Urheberrechte

Thomas Langheinrich, Vorsitzender der DLM:
Das lineare Fernsehen bleibt weiterhin wertbestimmend

Jörg-Peter Jost, Vorstandsmitglied der Deutschen TV-Plattform:
Die Digitalisierung ist kein Selbstläufer

Axel Schmiegelow, Geschäftsführer von sevenload.de:
Web-TV-Plattform hat Content und Umsatz 2009 verfünffacht

Joachim Liebler, Geschäftsführer der Handelsblatt GmbH:
Verlagsgruppe Handelsblatt plant weitere kostenpflichtige Online-Angebote

Hergen Wöbken, Geschäftsführer des Instituts für Strategieentwicklung:
Abomodelle mit eigenen Wahlmöglichkeiten werden von Nutzern akzeptiert