Februar 2009

Titelseite promedia Ausgabe 02/2009
Der deutsche Film trotzt der Krise

 

Artikel online

Folgende Artikel aus dieser Ausgabe können Sie sich als PDF anschauen:

Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei in Sachsen-Anhalt:

Länder sehen Novellierung der EU-Rundfunkmitteilung weiterhin kritisch

Interview als PDF

Dieter Kosslick, Direktor der Berlinale:

Internationale Zugkraft der Berlinale nimmt weiter zu

Interview als PDF

Dr. Verena Wiedemann, ARD-Generalsekretärin:

Die ARD arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung des Drei-Stufen-Tests

Interview als PDF

komplettes Inhaltsverzeichnis

Dr. Dr. Doris Hildebrand, Geschäftsführerin EE&MC:
Drei-Stufen-Test sollte als Annex zum Amsterdamer Protokoll verankert werden

Nutzung der digitalen Dividende - Länder und Bund nähern sich an:
- Clemens Appel, Chef der Staatskanzlei Brandenburg
- Dr. Bernd Pfaffenbach, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium
- Rainer Lüddemann, Geschäftsführer Bundesverband Breitbandkommunikation

Martin Moszkowicz, Vorstand Film und Fernsehen, Constantin Film AG:
Constantin erzielt mehr als die Hälfte des Umsatzes mit Spielfilmen

Dr. Carl L. Woebcken, Vorstandsvorsitzender Studio Babelsberg AG:
Babelsberg akquiriert weitere Großproduktionen /Aufstockung des DFFF gefordert

Christoph von Borries, Geschäftsführer Studio Hamburg Berlin Brandenburg:
Studio Hamburg erwartet keinen signifikanten Rückgang an TV-Produktionen

Christiane Stützle und Kristoff M. Ritlewski, Hogan & Hartson Raue LLP:
Movie goes Middle East - neue Chancen für die Film- & Medienbranche

Prof. Dr. Norbert Schneider, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW:
Privates Fernsehen hat auch das öffentlich-rechtliche Programm positiv beeinflusst

Prof. Dr. Oliver Castendyk, Geschäftsführer Produzentenallianz, Entertainment:
Entertainment-Produzenten drängen auf neue Terms of Trade mit den Sendern

Horst Röper, Geschäftsführer FORMATT-Institut Dortmund:
Bedürftige Verlage sollten mit einem Konjunkturprogramm unterstützt werden

Prof. Dr. Heinz-Werner Nienstedt, Professor für Medienmanagement, Mainz:
Zeitungsverlage sind für aktuelle Krise besser gerüstet als zu Beginn des Jahrzehnts

Dr. Rainer Esser, Sprecher der Geschäftsführung "Die Zeit":
"Die Zeit" mit neuen Rekorden bei Umsatz, Auflage und Reichweite

Andreas Fuhlisch, Sprecher der RMS-Geschäftsführung:
Radio erreichte zu Beginn des Jahres bessere Umsätze als im Frühjahr 2008

Erwin Linnenbach, Geschäftsführer Deutsche Radio Holding Regiocast:
Die Krisenzeiten bieten die Chance zur Konsolidierung des Radiomarktes